Er schwieg

Decke

Er antwortete nicht. Ging einfach nicht darauf ein.
Ich fühlte mich nackt, verletzlich.
Als hätte mir jemand (also ich mir selbst) die Kleider vom Leib gerissen
und nun wurde mir eine schützende Decke verwehrt.

Und er war der einzige, der mir eine Decke reichen konnte.
Nur mit seinen Worten.
Doch er antwortete nicht.
Dabei hatte er das noch immer getan.
Geantwortet. Decken gereicht.
Ganze Höhlen aus Decken für mich gebaut.
Doch er schwieg.
Und ich brach in Tränen aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s