In Unterzahl überlegen

Stadt in Flammen

Wir setzen die ganze Stadt in Flammen, zünden die Hochhäuser an, brechen die Asphaltwüsten auf, die sich „unsere Straßen“ nennen, beginnen eine Rebellion, von der wir schon lange wussten, dass sie nötig war, die wir aber dennoch nicht für möglich gehalten hätten.
Sie auch nicht.
Sie hätten nicht gedacht, dass wir dumm genug wären, es tatsächlich zu tun. Vielleicht hätten sie auch nur nicht gedacht, dass wir mutig genug wären, um unsere eigene Existenz, die Überzeugungen, die wir von Kindesbeinen an eingeredet bekommen hatten, mit Benzin zu übergießen und dann tatsächlich ein Streichholz daran zu halten.
Sie hätten nicht gedacht, dass wir sogar in Unterzahl überlegen seien.
Sie zerschlugen uns zwar. Uns und die ganze Rebellion.
Doch als die Rebellion endete, begann die Revolution.

Advertisements

5 Gedanken zu “In Unterzahl überlegen

    1. Ja Nika, dafür können wir uns die Regeln selbst ausdenken.
      Man macht doch ständig Gedankensprünge und dein Text hat mich so sehr daran erinnert. Für einen selbst macht das Sinn, aber für andere ist das scheinbar zusammenhanglos.
      Wir könnten Texte schreiben über unsere Gedankensprünge. Und einfach mal schauen wohin uns das führt…
      Dir ebenfalls einen wunderschönen Abend! (Meiner wird gerade mit einer geteilten Tasse Tee zelebriert 🙂 )

      Gefällt mir

  1. Hello, hups … als ich Deinen Beitrag verlinken wollte war er auf meinem blog gelandet. Habs korrigiert. Bin noch nicht so fit mit wordpress. Jedenfalls super der Text. Hit on the nail. 🙂 .

    Moritz Hoffmann

    hoffmannschreibt.wordpress.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s