Tagträume von Wildnis

DSC00358

Wir werden den ganzen Tag über draußen sein.
Abseits der bekannten Wege den Pfaden von Rehen folgen.
Neue Wege gehen.
Die Sonne im Gesicht, den Wind in den Haaren, den Regen auf der Haut.
Und abends werden wir uns in unser Zelt verkriechen, das unser Zuhause sein wird.
Wir schlafen ein zum Knistern des Feuers und zum Rauschen des Meeres.
Kein Wecker reißt uns morgens aus dem Schlaf, nur die Sonne, die im Sommer so wahnsinnig früh aufgeht. Und manchmal die Schafe, die neugierig an unserem Lager vorbeiziehen.

Der Natur überlassen, der Wildnis ausgeliefert.
Nur der Ozean macht unsere unendliche Freiheit endlich.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tagträume von Wildnis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s