Der Trödelmarkt der Albträume

DSC02201

Ein Jahrmarkt voll zerstörter Fahrgeschäfte. Die Karussellpferde tot, die Achterbahnen verrostet, die Zuckerwattestände verwaist. Zerstört von geplatzten Träumen, von Angst, von verlorenen Mutproben.
Ein Zirkus mit zerstörtem Zelt. Die Clowns ungeschminkt, die Tiere nur noch Kadaver, die Manege zerfallen. Zerstört von leeren Zuschauertribünen, von Langeweile, von uninteressierten Kindern.
Eine zerstörte Kirche. Die Mauern eingefallen, die Glocke endgültig verstummt, die Gemälde von den Wänden gebrochen. Zerstört von Leere, von Atheismus, von der ungläubigen Gesellschaft.

Zehntausende Klippen. So steil, so hoch. Es ist so leicht, von dort zu fallen.
Doch unten ankommen werden die wenigsten.

Ein überfüllter Friedhof. Mehr Grabsteine als er noch fassen kann, verstopft von Trauernden, überall Kerzen. Überfüllt durch Angst, durch verlorene Liebe und verlorene Freundschaften.

So muss er wohl aussehen, der Trödelmarkt der Albträume.
Auch ich habe dort einen kleinen Tisch aufgestellt.
Auch ich hätte ein paar Albträume abzugeben.

Advertisements

2 Gedanken zu “Der Trödelmarkt der Albträume

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s