Die Wahrheit sollte jeder erfahren

Hausdächer

Rufe es lautstark von den Hausdächern. Stürme bis ganz nach oben, den höchsten Kirchturm hinauf, bis du die ganze Stadt überblickst, bis zum Meer hin siehst, wo die Möwen sich um Brotkrumen streiten, bis du fast die ganze Welt überblickst. Zumindest fast die ganze deinige Welt. Und von dort oben kannst du es hinausschreien.

Schreibe es auf jedes Plakat. Ziehe durch die Stadt und pinsele die Worte auf jedes Stück Papier, das du findest, auf Konzertplakate, auf Werbetafeln, auf Litfaßsäulen, die schon fast nirgendwo mehr zu finden sind, auf Aushängeschilder, und auf jedes Stück Mauer, auf jede Wand. Auf alles, worauf man Worte bannen kann. Schreibe es in Großbuchstaben und so, dass jeder es sieht.

Erzähle dem Wind davon. Stelle dich an den Rand einer Klippe, dort wo der Wind am lautesten ist. Flüstere es ihm ein, alles, was du sagen möchtest. Und er wird es um die ganze Welt tragen. Über die Ozeane, durch Wälder, wo er Blätter und Bäume zum Rauschen bringt, über Berge und Täler und dazwischen hindurch, zwischen einem jeden Haus einer jeden Stadt. Bis der Wind ein jedes Ohr erreicht hat.

Das ist es, was du mit der Wahrheit tun solltest. Denn ein Jeder sollte davon erfahren. Also höre endlich auf zu schweigen und richte deine Worte an die Welt.

Advertisements

4 Gedanken zu “Die Wahrheit sollte jeder erfahren

  1. Da stimme ich zu: das ist stark, aber auch wunderbar weich wie der Wind.

    „Erzähle dem Wind davon. Stelle dich an den Rand einer Klippe, dort wo der Wind am lautesten ist. Flüstere es ihm ein, alles, was du sagen möchtest. Und er wird es um die ganze Welt tragen.“

    Der „Wind“ ist auch eine Metapher für den Heiligen Geist. Er ist der „Lebensatem“, der „Wind der Inspiration und leidenschafltichen Begeisterung“. Die Bibel verwendet die Worte „Wind“ und „Geist“ häufig gleichbedeutend. Jesus sagt über den hl. Geist, dass er „weht, wo er will“ (Joh 3,8) den Wind kann man nicht sehen, aber man kann seine Wirkung spüren und so ist es auch mit dem Geist.
    In deinen Worten spüre ich diesen lebendigmachenden Geist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s