Champagner & Clowns

DSC00532

Ihr stoßt an mit Champagner, haltet euch für die Könige der Welt. Und seid doch nichts anderes als Clowns. In einem erbärmlichen Wanderzirkus, der sich Leben nennt.
Eure Gläser klirren und zerspringen, ihr haltet nur noch Scherben in Händen und doch jubiliert ihr. Als ob Scherben Glück bringen würden.
Ihr glaubt wohl auch noch an Märchen.
Daran, dass am Ende alles Gut wird.
Woher wisst ihr, wann das Ende kommt? Ihr erkennt nicht einmal das Ende einer Party, die nie begonnen hat. Als ob es etwas zu feiern gäbe.
Und hier sind wir, tanzend. Uns mit billigem Whisky betrinkend. Fühlen uns wie die heimlichen Könige der Welt, die der Unterwelt. Denn wir sind ganz unten angekommen. Wir wissen, wie sich die Erde anfühlt, auf der wir leben, auf die ihr tretet. Doch irgendwann geht es nicht mehr weiter nach unten.
Und irgendwann wird der Champagner, der aus euren zerbrochenen Gläsern sprüht, den Boden erreichen und wir werden hier warten, mit unseren billigen Plastikbechern und werden den Champagner darin auffangen. Und ihn trinken. Gemeinsam mit den Scherben. Als wäre das eine dämliche Mutprobe, als wären wir unkaputtbar.
Auch wir sind nichts anderes als Clowns. Doch wir wissen es wenigstens.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Champagner & Clowns

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s