Pfützen

Fading Light

Gestern regnete es dreimal.
Schlafen war unmöglich.
Der Wind rüttelte an den Fenstern
wie die Erinnerung an unsere  Zugfahrt.

Kalter Kaffee aus Pappbechern und
halb-flüsternd vorgetragene Gedichte
über Regen und
über Sonnenuntergänge
in Pfützen.

Manche Züge
erreichen nie ihr Ziel.
Manche Passagiere
ebenfalls nicht.

Regentropfen auf Fensterscheiben,
Regentropfen in Kaffeebechern,
Regentropfen in Augenwinkeln,
Tränen in Mundwinkeln.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s