Man ignoriere: Die Farbe des Himmels

DSC06097

Der Himmel so zum Kotzen schön. Pink und Lila und Rot und irgendwo auch noch Blau. Jetzt endlich weiß ich, warum der Tod (der, der „Die Bücherdiebin“ geschrieben hat) sich so fürchterlich darüber aufregt, dass Menschen immer nur am Anfang und am Ende des Tages auf die Farbe des Himmels achten. Als wäre der Himmel sonst nie da. Als wäre blau nicht schön genug, um gemocht zu werden. Oder grau. Oder weiß. Oder all diese faszinierenden Schattierungen dazwischen. Als wäre nur PINK! oder LILA! oder ORANGE! erwähnenswert. Dabei heißt das doch korrekterweise orangefarben. Aber das interessiert sowieso niemanden.
Niemand kümmert sich noch um den Genitiv, sorgt sich um die Mehrzahl von Komma (was Kommata ist – von wegen Kommas!) und niemand interessiert sich tagsüber für die Farbe des Himmels.
Du nennst die Farbe deines Volvos himmelblau. Hah! Als würde es nur ein blau des Himmels geben.
Ich bin umgeben von Ignoranten und ich selbst bin der Schlimmste davon.

Advertisements

2 Gedanken zu “Man ignoriere: Die Farbe des Himmels

  1. Jawoll, mehr Beachtung den Farben des Himmels! Und auch den Nicht-Farben, den Grautönen, den Weißtönen und ebenso nachts den Schwarztönen. Die verschiedenen Farben des Himmels können ein und denselben Ort immer wieder in neuem (manchmal langweiligem, manchmal spannendem) Licht erscheinen lassen! Macht die Augen auf! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s