Normalnull

Talblick

Er sagte: „Das ist kein Tal, auf das wir hinabsehen, das ist ein Graben. Das ist kein Berg, auf dem wir stehen, das ist Normalnull.“

Und wir sahen uns an. Zunächst irritiert.
Dann konnte ich sehen, wie sich deine Augen langsam weiteten.
Das Verständnis war dir ins Gesicht geschrieben.
„Wow.“, sagst du tonlos.

Ich verstand nicht.
Wir waren Meter um Meter nach oben geklettert.
Meine Knie und meine Arme zitterten von der Anstrengung.
Mein ganzer Körper erzählte mir, dass das gerade ein Berg war, den wir erklommen hatten.
Doch da stand dieser Mann vor uns und er sollte es wissen und er sagte, dass das hier kein Berg war.

Die Erkenntnis war ein Faustschlag mitten ins Herz und voll auf die Fresse.
Dass mein Leben bisher nicht auf Berggipfeln stattgefunden hatte, war mir klar gewesen.
Doch ich war von Normalnull ausgegangen. Ich hatte gedacht, wenigstens den Durchschnitt hätte ich erreicht. Und dann steht da dieser Mann und sagt mir, dass ich tief unter dem Meeresspiegel gelebt hatte.
Mein ganzer Körper zitterte, nur um einmal Normalnull erreicht zu haben.

Advertisements

9 Gedanken zu “Normalnull

  1. Der Ausblick von Normalnull in den Graben ist genauso gigantisch wie von einem Berg ins Tal. Du hast es da hoch geschafft. Das ist doch das entscheidene, oder? Für dich war es ein Berg. Es ist immer nur die Frage, woran wir es messen. An allen anderen, am Meeresspiegel, oder am eigenen kleinen Erfolg. Wenn du siehst, von wo du gekommen bist und welche Anstrengung es dich gekostet hat, dann ist es ein Grund, stolz darauf zu sein, wo du jetzt stehst.

    Gefällt 1 Person

  2. Das ist ungefähr so wie mit dem Wort „Hügel“ und „Berg“. Für manche ist es ein Berg. Für jene, die etwas höheres gewohnt sind, ist es ein Hügel. Jeder hat seine eigene Realität und das ist auch gut so.
    Du solltest es aus dieser Perspektive betrachten: Für ihn war es keine Herausforderung diese Normalnull zu erklimmen. Für dich schon! Deshalb kannst du auch stolz auf dich sein und den Ausblick genießen. Du hast ihn dir verdient!
    Liebe Grüße,
    Lettercastle

    Gefällt mir

  3. Egal ob Normalnull oder nicht – das Wichtigste ist für etwas zu „zittern“ für das es sich zu zittern lohnt 🙂 Wenn einem Normalnull zu normal ist, dann sollte man sich auch Null dafür anstrengen, wenn man es doch unter Null oder darüber viel besser findet. Es kommt immer auf die Umstände an 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s