Klartext

Schreibmaschine

Es war ein Dienstag
und mein Leben fühlte sich an
wie ein Lückentext,
den ich nicht zu füllen vermochte,
weil ich ihn nicht verstand.
Zu viele Lücken,
zu wenig Text.
Es wird ganz allgemein
zu wenig Klartext geredet.
Insbesondere an diesem Dienstag,
an dem die Zeitungen
und die Gespräche in der Kantine
und die Radionachrichten
und die Unterhaltungen in der Bahn
gefüllt waren von Spekulationen.
Den Fernseher schaltete ich gar nicht erst an.
Dort wird allgemein zu viel inszeniert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s