Wüten(d)

Du bist gebleckte Zähne
bereits bevor du das Bett verlässt,
du singst Lieder über Dunkelheit,
du kleidest dich in Zorn
und ausnahmslos in Schwarz.
Du bist Weisheit und Wut
und alles, was dazwischen liegt.
Du stehst aufrecht
und gehst zielstrebig.
Es sagt niemand zu dir,
doch hinter deinem Rücken
wird gesprochen.
Geflüstert.
»Möchte ich nicht zur Feindin haben.«
Du fürchtest keinen Feind,
der einzige Feind
wartet hinter Spiegeln,
die schwarz schimmern,
du fürchtest nichts,
was auf zwei Beinen steht.
Du hinterlässt ein Schlachtfeld
wie andere ein Abendessen hinterlassen,
unaufgeräumt und zufrieden,
denn mit Schlachtfeldern
kennst du dich aus,
dein größtes ist in dir.

Bewaffnete Töchter

Fragt uns Mädchen nicht
nach unseren langen Beinen
in kurzen Röcken
in hohen Schuhen,
wir rennen schneller
als ihr
wir rennen
hinter euch her,
aber nicht so
wie ihr hofft,
sondern so
wie unsere Mütter
es uns beibrachten.
Wir überrennen euch
und überholen euch
und halten nur an,
um uns das Blut abzuwischen
von Schuhen oder
von nackten Beinen.
Wir haben keine Angst vor euch,
wir haben keine Angst vor Blut,
wir bluten mehr als ihr,
wir rennen mehr als ihr,
wir sind mehr als ihr.

November

The fog stays for days,
just like the black,
in shadows there waits
the fear to attack.

The fear is like the darkness
omnipresent & looming,
the darkness is like sadness,
omnipresent & dooming.

What use is fear?
What use is dread?
Be glad to be here,
you’re not dead yet.


Monster

Ich dachte immer,
dass ich all das
niemals tun könnte,

Herzen zerstören,
Herzen brechen,
meines & deines
& noch viele mehr,

ich dachte immer,
manche Dinge sind zu schwer,
um sie tragen zu können,
um sie ertragen zu können,

und dann stellt sich heraus,
dass ich sehr gut das kann,
von dem ich dachte,
ich könnte es nicht.

Bin ich ein Monster
oder ist es das,
was es bedeutet,
ein Mensch zu sein?

October

The beginning of the end
is the beginning of fall,
we cannot try to mend
what isn’t broken at all.

I’ve always been a knight,
always ready to fight
this time without light
when starlings took flight.

Flee from fading & fate,
flee from freezing & wind,
but I refuse to be afraid
of what the darkness brings.

September

Wishes that summer never ends
and winter never starts,
me and summer becoming friends,
a friendship that cannot last.

Sadness at the fading heat
but relief, too.
good & bad, on repeat,
like what I feel for you.

We call these feelings ‚golden‘
when we mean ’nostalgic‘,
don’t call the happiness ’stolen‘
when you mean ‚tragic‘.

Gefühle verschlucken

Ich höre deine Stimme, und ich muss schlucken,
ich schlucke und schlucke,
die Worte hinunter, die hochkommen,
die sich seit einer Ewigkeit,
einem Sommer, einem Frühling, einem Winter
aufgestaut haben als wäre meine Kehle ein Staudamm.

Ich schlucke und schlucke
die Tränen hinunter, die hochkommen,
als hätte ich nicht eine Ewigkeit geweint,
einen Sommer, einen Frühling, einen Winter,
als galt es den Atlantik zu überfluten,
und ich wäre ein Gott, der es immerzu regnen lässt.

Ich schlucke und schlucke
die Gefühle hinunter, die hochkommen,
als wären sie keine Ewigkeit unerwünscht gewesen,
keinen Sommer, keinen Frühling, keinen Winter,
voller Taubheit, erzwungen, erkämpft,
weil kämpfen meine größte Stärke ist.

Ich höre deine Stimme, und ich muss schlucken,
ich schlucke und schlucke
und sie platzen aus mir heraus,
die Worte,
und sie laufen aus mir heraus,
die Tränen,
und sie bleiben für immer fort,
die Gefühle.
Weil kämpfen meine größte Stärke ist.